#1 Agrihotel Morada in Villa San Pietro nahe Pula von Karin 09.08.2018 10:45

avatar

Ein kulinarisches Überraschungs-Highlight erlebten wir auf unserer letzten Sardinienrundreise im Juni in der Nähe von Pula.

Eigentlich hatten wir vor, einen bestimmten Agriturismo auszuprobieren, und fuhren einen Tag vorher hin, um zu schauen und zu reservieren. Doch leider hatte er nur am Wochenende geöffnet. Auf dem Weg dorthin war ein "Agrihotel" ausgeschildert, aus Neugierde schauten wir dort vorbei - und wurden sehr nett und freundlich begrüßt und hinsichtlich eines Abendessens beraten. Neben einzelnen Speisen gab es zwei Menüs: Fleisch und Fisch, alles sardische Spezialitäten, wie uns versichert wurde. Die Auswahl war verlockend und so reservierten wir kurzerhand für den nächsten Abend im Restaurant des "Agrihotel Morada":
http://www.agrihotelmorada.it/il-ristorante/

Wir entschieden uns beide für das Fleischmenü und hatten nun die Qual der Wahl, denn bei den ersten 3 Gängen waren jeweils 4 Speisen aufgeführt. Zur Auswahl - so nahmen wir wie selbstverständlich an. Aber weit gefehlt: nachdem wir endlich unsere Entscheidungen getroffen hatten, wurden wir aufgeklärt, dass wir von ALLEM eine kleine Portion bekämen.
"klein" erwies sich als relativ und von der Dessertkarte mit 10 Angeboten brauchten wir anschließend zum Glück nur noch eins auszuwählen.

Was soll ich sagen? Das Essen war geschmacklich fantastisch, alles war frisch zubereitet und wurde liebevoll dekoriert serviert. Der Preis war mit 30 € pro Person für diese Menge an unterschiedlichen Köstlichkeiten mehr als fair, zumal auch 1 große Flasche Wasser (für uns beide) und je 1 Kaffee noch inbegriffen waren. Der Wein ging extra und es gab ihn nur in Flaschen, auch halben, wobei wir uns für einen aus dem Sulcis entschieden haben - eine sehr gute Wahl!

Auch die Atmosphäre an den schön eingedeckten Tischen auf der Terrasse war toll - mit Blick bis auf's Meer in der Abendsonne.



Ohne diesen Zufall, der uns dahin geführt hat, wären wir nie auf die Idee gekommen, in einem Hotelrestaurant essen zu gehen. Denn wir lieben ja das authentische sardische Essen. Aber genau das haben wir auch dort gefunden und es übertraf jeden Agriturismo, in dem wir bisher eingekehrt sind. Wenn wir das nächste Mal im Süden Sardiniens sind, werden wir ganz sicher wieder dort essen gehen.

Liebe Grüße

#2 RE: Agrihotel Morada in Villa San Pietro nahe Pula von Eckart 09.08.2018 14:05

avatar

Ein sehr schöner Bericht!
Und da Du Pula erwähnst, hier die dazu passende Information: Provinz Cagliari - Pula

Xobor Forum Software © Xobor